Loading images...

Archäologie

auf den Spuren unserer Ahnen über den Lötschenpass

birkentascheIn den letzten Jahren haben wir immer wieder archäologische Funde gemacht. Wir schickten das Material an das archäologische Amt des Kanton Bern, um es bestimmen zu lassen. Regula Gubler, Projektleiterin hat uns folgendes zurück geschrieben:

“Die Rindentasche ist aus der Frühbronzezeit, d.h. so zwischen 2000 und 1600 v. Chr. und passt zeitlich zu den Pfeilbogenfragmenten, die es ja vom Lötschenpass gibt. Das mysteriöse Holzdings  datiert in die Späteisenzeit (grob zwischen 400 und 100 v. Chr.), die Lederreste und der Kuhschädel  aus dem Spätmittelalter (15. bis 17. Jh.).“

 

2012 wurde in der Nähe der Lötschenpasshütte unter anderem eine Art Gefäss entdeckt. Das Archäologische Institut des Kantons Bern hat dieses nun eingehend untersucht und ist zum Schluss gekommen, dass es sich um eine Art „Picknick-Box“ handelt.  Auf dem Boden des Gefässes wurden Reste von Körnern gefunden.
Auch im Spätsommer 2017 waren Kathrin Glauser und Regula Gubler wieder einige Tage bei uns zu Gast und haben weitere spannende Funde geborgen.

Hier der Bericht von SRF aktuell vom 3.10.2017 dazu:

http://www.srf.ch/news/schweiz/fund-auf-dem-loetschenpass-der-oetzi-vom-loetschi

 

und zum Nachhören ein Beitrag von Radio 32:

http://radio32.ch/news/er-entdeckte-den-loetschenpass-fund/

 

Mehr zum Thema:

https://www.srf.ch/kultur/wissen/4000-jahre-alte-koernli-nahe-dem-loetschenpass-entdeckt

© 2013  ·  Lötschenpass Hütte  ·  3918 Wiler  ·  Telefon: +41(0)27 939 19 81  ·  info@loetschenpass.ch  ·  Anreise